Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20th November 2014, 13:52   #15
Cornelius
königliche Gelehrte
Spielleiter
 
Registriert seit: Nov 2000
Beiträge: 1.342
Cornelius will become famous soon enough
Zum Thema Plunkett und überzogene Handlungen sollte man ein differenziertes Bild sehen.
Wenn RK und im speziellen Muff Plunkett bezahlen wollte, um Dorfkoordinaten zu erfahren, die auf normalen Wege vermutlich nie gefunden werden, dann ist das natürlich eine erstrebenswerte Funktion. Wenn Prämien für die Versenkung von Galeonen / Fregatten gezahlt werden, um sich im Krieg einen Vorteil zu ergattern, weil Plunky ja selbige schneller findet, ist das auch sehr wünschenswert. Aber wenn eigene Koordinaten verraten werden sollen, egal ob dafür nun gezahlt wird oder aus anderen Gründen, dann ist das ein Verrat am Spiel und darf unter keinem Umständen geduldet, nein muss sogar hard geahndet werden.

Leider ist auch hier in RB die Mentalität so, dass wenn ich einen eigenen Vorteil habe, nehme ich den auch gerne an. Aber wenn die gleiche Funktion dann gegen mich eingesetzt wird und mein Vorteil zu einem Nachteil wird, dann muss das abgeschafft werden. Aber alles hat nun mal zwei Seiten. Es kann nicht immer ein System geben, was mir einen grösseren Vorteile gewährt ohne das an andere Seite dadurch Nachteile entstehen.

Die Frage die ich mir Stelle: soll ein Konzept für Plunky (und später eben auch für einen ersten Start von Rex) nur intern, oder von der Spielerschaft zusammen öffentlich erarbeitet werden?
Dann kennt jeder die Besonderheiten / Möglichkeiten & Ziele des NPCs und kann sich drauf einrichten und damit seine eigenen Strategien entwickeln, die einer Konfontration oder einem Ausweichen mit dem NPC ermöglichen.

Klar würde im Falle Rex nicht alles verraten, da man so ja die Story im Vorfeld ausrollen und spoilern würde, aber grundsätzliche Regeln, die das Erscheinen und mögliche Angriffsziele deutlich machen könnten immer mal wieder veröffentlichen werden.

Bei Plunky könnte man öffentlich definieren, was auf einer NPC-Karte gesehen wird und wie sich das mit dem teleportieren und heilen verhält. Auch könnte man dann überlegen, welche Limitierungen eingebaut werden können, damit eben nicht hin und her teleportiert wird, oder die Armee sich zig mal selber heilen kann, um "unbesiegbar" zu werden. Klar müsste man dann aber auch im Gegensatz die Armeen von ihm stärker machen, damit die Herausforderung bestehen bleibt.
Cornelius ist offline   Mit Zitat antworten